Wittgenborn Juni 2013

Endlich ein Rotax Rennen im Trockenen! Das erste Rennen in diesem Jahr und bei welchem es nicht einmal nass oder kalt war. Die Strecke hat viel von mir abverlangt und ich war am Training vom Freitag sehr müde, meine Arme konnte ich kaum mehr bewegen.Am Samstag war es schon richtig und am Sonntag erst recht warm. Zum Rennen war die Piste so richtig schwierig zu fahren wegen dem vielen Grip.
Beim Zeitfahren hat sich mein Mechaniker eine falsche Strategie zugelegt und ab der dritten Runde konnte ich mich dann nicht mehr verbessern. Das hiess, dass ich von der achten Position ins Rennen starten musste. Im Prefinal wurde ich dann Siebter. Das hiess Gas geben beim Finale. Ich konnte von einem Crash vor mir profitieren und war dann Fünfter. Die letzten fünf Runden waren ein Stossstange an Stossstangen Rennen gegen den vor mir liegenden Nico Schot. Nico hat super gekämpft und seinen Platz verteidigt. Wie nach Oppenrod durfte ich als Fünfter aufs Podest!
Die Bildergallerie zum Wittgenborn Rennen dazu [slickr-flickr tag=”wittgenbornjune2013″ type=”gallery” descriptions=”on” size=”original” thumbnail_scale=”120″]
Training in Wittgenborn am 15. Juni 2013

Wittgenborn, 16. Juni 2013

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.