Kart Racer Titus-Shanghai Schmidli

Viel Pech am Rennwochenende in Vesoul, dann doch noch einen guten vierten Rang im Finale!
Voller Motivation sind wir am Freitag ins Training gegangen und dann der erste Schock. Der Rennmotor erlitt einen Totalschaden durch den Mechaniker. Dann hat uns am Samstag eine defekte Batterie viel wertvolle Zeit gekostet. Erst am Samstag am Abend konnte mit einem einigermassen guten Setup abgeschlossen werden.
Bei schönsten Wetter hat der Sonntag angefangen und Titus konnte ein gutes Warmup zeigen. Beim Zeitfahren war er dann Fünfter und beklagte sich aber, dass er nicht aus der Schlüsselkurve vor der Schikane herauskommt. Obwohl er einen abosluten Topspeed auf der langen Gerade erreichte hat im die Schlüsskurve wertvolle Meter gekostet.
Titus wurde je Fünfter in den beiden Qualifikationsläufen. Er konnte sich noch auf den vierten Platz im Finale steigern.
Das Team war sehr entäuscht über die Schweizer Rotax Organisation. Nach dem fragwürdigen Entscheid welcher zur Disqualifikation in Mirecourt (RMC #2, 28. April) und einem Rennausschluss führte war es der Rennleitung in Vesoul nicht aufgefallen, dass einem vor Titus fahrenden Minifahrer schon in der Hälfte des Finallaufes die hintere Stosstange abgerissen hat!
Die Bildergallerie zum Vesoul Rennen [slickr-flickr tag=”rmcchvesoulaugust2013″ type=”gallery” descriptions=”on” size=”original” thumbnail_scale=”120″]

RMC Schweiz Vesoul, vom 18. August 2013

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.