Oppenrod 12. Mai 2013

Das zweite Rotax Rennen der Deutschen Serie fand in Oppenrod, 60 km nördlich von Frankfurt statt. Am Freitag konnten wir bei sehr guten Bedingungen verschiedene Einstellungen testen. Bis zum Samstag Mittag war uns das Wetter auch gut gesinnt und ich konnte mich bis dann gut mit der Strecke anfreunden. Ich war ja das erste Mal auf dieser legendären Bahn. Ab Samstag Mittag war dann Regen angesagt und welcher dann auch den Rennverlauf vom Sonntag bestimmt hat, bezw. das Wetter wechselte immer wieder.
Mein Chefmechaniker kam dann richtig ins Schwitzen und durch die motivierten Tom-Tech Betreuer, welche immer Hand anlegten, konnte der enge Zeitplan, zwar knapp, eingehalten werden. Wie immer waren alle zur Stelle: Tom auch wenn man den grossen Hammer brauchte, Nicole wenn der Motor stotterte, Steve zur Datenanalyse und Linie, Toto zur Chassiseinstellung oder Detlef mit seiner “radikal” Strategie. Natürlich auch Karola die mich nicht verhungern lies.
Beim Zeitfahren war ich Sechster und im Prefinale Vierter. Leider verlor ich, nach einem Brachialstart über den Rasen, einige Ränge in der ersten Finallaufrunde. Wurde aber dann noch Fünfter…und bescherte meiner Mutter ein Muttertagsgeschenk…meinen ersten Pokal in Deutschland!
Vielen herzlichen Dank an das ganze Tom-Tech Team und die tolle Betreuung.
Die Bildergallerie dazu [slickr-flickr tag=”RMCDeutschlandMay2013″ type=”gallery” descriptions=”on” size=”original” thumbnail_scale=”120″]
Finallauf Start. Titus nimmt Abkürzung über die Wiese.

Training in Oppenrod am 11/5/2013

Oppenrod, 12. Mai 2013

Beitragsnavigation


Ein Gedanke zu „Oppenrod, 12. Mai 2013

  1. Gratulation zu Deinem ersten Pokal in Deutschland. Es kann nur noch besser werden. Wir drücken Dir die Daumen. Gruss von Familie Keller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.