Mein Steckbrief
  • Name: Titus-Shanghai Schmidli
  • Geburtsdatum: 8. Januar 2002
  • Lehre: Firma Spühl in Wittenbach als Konstrukteur mit BMS seit 2017
  • Geschwister: Celine
  • Hobbys: Fitness, Fussball, Gaming, Schwimmen, Reisen, Lesen
  • Lieblingsessen: Burger, Pizza, Sushi
IMG_0994
Mein Rennfahrer Gen
Mein Grossvater war schon begeisterter Hobby Rennfahrer. Er war über Jahre an Schweizer Autoslaloms und Bergrennen anzutreffen und später beim ACS in der Sportkommission tätig wo er auch die letzten Bergrennen in Walzenhausen mit organisiert hat.Mein Vater war selber vom Kart Sport angetan und war Anfang der 80-iger Jahre mit einem Sport Kart unterwegs. Er war Mitglied beim damaligen Kart Club Uzwil.2008 durfte ich erste Gehversuche auf einem älteren Tibi Chassis mit Comer Motor machen.Ich selber habe 2009 ein neues CRG Newage Chassis mit Rotax Micro Motor erhalten und Anfang 2012 dann ein Tony Nordix Chassis mit Rotax Mini Motor. Seit Ende 2014, direkt nach meinem Rotax Mini Meister Titel in Deutschland, bin ich auf ein Tony Junior Chassis umgestiegen mit dem Ziel 2015 in dieser Altersklasse Rennen zu bestreiten. Nach drei Jahren Junioren bin ich 2017 bei den Senioren angekommen.
Meine Ziele
Mein Vater und ich haben uns immer machbare Ziele gesetzt. Dies von der Micro bis zur Junioren Klasse und immer in Anbetracht unserer Mitteln. Im Jahr 2011 setzte ich mir zum Ziel in der Rotax Serie die Micro Serie erfolgreich abzuschliessen. Diese Serie ist die kleinste Klasse der weltweiten Rotax Serie. In der Schweiz war ich der erste Fahrer welcher sich zwei Jahre in dieser Nachwuchsklasse behauptet hat.2012 wechselte ich in der nächst höhere Klasse, der Mini Klasse und wurde dann in Deutschland im Jahr 2014 Deutscher Meister und in die Hall of Fame aufgenommen! Im Jahr 2015 und 2016 sind wir an je 20 Rennen in der Junioren Klasse an den Start gegangen und haben dann ab dem zweiten Jahr immer Podiumsplätze erreicht. 2016 war ein spezielles Jahr für mich als ich bei der FIA Kart Akademie und als Schweizer Meister der Rotax Junioren am Weltfinal teilnehmen durfte. Dabei kam mir zur Gute, dass ich die Sportschule der Sekundarschule Blumenau in St. Gallen besuchen durfte. Seit dem Sommer 2017 bin ich in der Lehre als Konstrukteur bei der Firma Spühl in Wittenbach. Das ist eine sehr grosses Herausforderung für mich, weil ich seit Anfang des Jahres in der hart umkämpften DKM bei den Senioren mitfahre. Das Jahr 2017 ist daher wieder ein wichtiges „Lehrjahr“ und es ist das grosses Ziel ab 2018 wieder zuzuschlagen!
Immer willkommen
Gerne will ich Sponsoren und Gönner gewinnen (Kontaktform) um mich im Motorrennsport weiter entwickeln zu können, mein Talent in Podiumsplätze umzusetzen und um die jeweiligen Klassenaufstiege mit Erfolg zu erreichen. Der Kart Sport ist zeitintensiv und kostspielig.Die meisten Rennen werden im Ausland, vor allem in Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien abgehalten und ein Rennwochenende dauert meistens drei Tage, ohne die direkten Vorbereitungen dazu gezählt.

 

5 thoughts on “Zur Person

  1. Toll Titus, ich wuensche dir eine „schnelle“ Zukunft und hoffentlich ein paar begeisterte Sponsoren die dich weiter bringen können und es dir ermöglichen der (REnnfahrer)-konkurenz immer eine Radlänge voraus zu sein.

  2. Lieber Titus,
    Du kannst super Go-Kart fahren! Ich wünsche Dir viel Glück bei Deinem nächsten Rennen und viele Pokale!
    Dein Marius

  3. Hallo Titus,
    tolle Seite. Der fünfte Platz war sicher erst der Anfang. Die Bahnen, die jetzt kommen, werden Dir/uns besser liegen. Da werden wir zeigen was in uns steckt und größere Pokale mitbringen.
    Gruß
    Detlef

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>